Agenda21 - und das Geld
Agenda21 - und das Geld

Die Agenda21 ist eine weltweite Initiative zur Umgestaltung unserer Lebensverhältnisse im Sinne eines Gleichgewichts der zukünftigen Entwicklung in allen Ländern der Erde.

Um was geht es ?

  • Das rasche Wachstum einer industriellen Gesellschaft und die weltweite Verbreitung der Kapitalwirtschaft (Globalisierung) haben ein Ungleichgewicht der Entwicklung in den Volkswirtschaften bewirkt:

  • Das Geld und die Geldwirtschaft beherrschen alle Bereiche der Gesellschaft, nicht nur in der Wirtschaft sondern auch im sozialen und umweltsozialen Bereich.

Das wichtigste Ausdrucksmittel des Menschen ist seine Arbeit, die immer in einem sozialen Zusammenhang steht. Durch die Prinzipien der alleinherrschenden Geldwirtschaft wandert die Arbeit dorthin, wo die Lohnkosten gering sind Arbeitslosigkeit bedeutet extreme soziale Einengung.

Das Geld, die Geldmittel oder der Geldmangel spielen auf allen Ebenen der Entscheidungsfindung der öffentlichen Verwaltungen und des Staates die alles beherrschende Rolle. Soziale und umweltbezogene Themen geraten gegenüber dem Geldkapital in eine ausweglose Abhängigkeit.

Beispiele:

  • eine Firma entlässt Arbeiter, weil sich in dem Betrieb nicht mehr die gleichen Gewinne erzielen lassen wie am internationalen Kapitalmarkt (Die Firma könnte den Betrieb sogar ohne Verlust schließen): Die entlassenen Arbeiter, Mitarbeiter werden Sozialfälle.

  • Ein Betrieb erzielt wegen Umweltauflagen / Sozialabgaben in einem Land nicht mehr die gewohnten Gewinne. Der Betrieb wird in ein anderes Land verlagert, in dem diese Auflagen nicht bestehen.

  • Eine Gemeinde schließt eine städtische Beratungsstelle im sozialen Bereich wegen fehlender Geldmittel.

Die Geld-, bzw. Kapitalwirtschaft haben seit Jahren ein zunehmendes Ungleichgewicht in den Entwicklungen der Gesellschaft bewirkt, nicht nur in den Industrieländern, sondern auch und gerade in den weniger entwickelten Ländern.

Die Agenda21 zielt mit innovativen Konzepten auf ein Gleichgewicht von Geld/Kapital/Wirtschaft einerseits und sozialem Bereich und Umweltentwicklung andererseits.

Ansatz ist immer der regionale Raum.

Das regionale Geld ist eine Initiative, die in einer fast umfassenden Art Agenda21 Leitziele verwirklichen kann. Darum unterstützt die Agenda21 des Landkreises BGL die Sterntaler-lnitiative in unserem Landkreis von Anfang an.
Weitere Informationen unter Sterntaler-Regional

zurück


Bürgerforum Agenda21 Berchtesgadener Land: global denken, lokal handeln, gemeinsam mehr bewegen
Web:http://www.agenda21-bgl.de | Email: | Impressum | designed by Primaweb | © 2003-2006 | 2006/10/26